Große Mehrheit für Clubhaus-Umbau

In der außerordentlichen Generalversammlung des TC Störmede stimmten die Mitglieder den Umbauplänen des Vorstandes ohne Gegenstimme zu. Das ehrgeizige Projekt ist jetzt nur noch abhängig davon, ob und in welcher Höhe es eine Zuwendung aus der Sportpauscgale der Stadt Geseke gibt.

Franz Levenig als TC Vorsitzender zeigte sich erfreut über dieses eindeutige Votum, darüber hinaus wurden die Pflicht Arbeitsstunden der Mitglieder einmalig für 2019 verdoppelt.

Aktuell startet eine Spendenaktion für das Umbauprojekt. Hier sollen in nur 90 Tagen 5.000,- Euro zusammen kommen,

siehe auch https://volksbank-hellweg.viele-schaffen-mehr.de/clubhauserweiterung-tc

Und wieder tolle Platzierungen…

Nun sind auch die letzten Bälle der diesjährigen Freiluftkreismeisterschaften geschlagen und die Platzierungen stehen fest. Auch hier sieht es für den TC Störmede wieder hervorragend aus,

bei den U10-Juniorinnen spielten Teamkolleginnen Marie Riedel und Marie Lammert das Finale gegeneinander, hier konnte Marie Riedel den Titel für sich gewinnen.                                                                                            im Feld der U10-Junioren siegte Noah Scarna und konnte so seinen Kreismeistertitel verteidigen.

Die U12-Juniorinnen entschieden auch in einem reinen Störmeder Finale, wer den „großen Pott“ mitnehmen durfte, hier siegte Sophie Panek über Mannschaftskollegin Greta Rakow.

Im „kleinen Finale“ der U14-Juniorinnen siegte Joseline Kikara und erreichte somit einen tollen 3. Platz,  Lea Scarna konnte sich im Finale durchsetzen und erkämpfte sich in einem harten Match den Titel. Für die Junioren U12 starteten Hagen Gundelach und Levy Schöning, die U14-Junioren waren durch Liam Perk, Henrik Neuhaus und Linus Semper vertreten, der in einem starken Feld den 4. Platz erreichte.

Aber auch die Erwachsenen brauchen sich nicht zu verstecken, für die Herren 40 starteten Kai Riedel, Christian Klaus und Christian Holtkötter, der sich einen starken 3. Platz erspielte, Nicole Haller ging mutig zum ersten Mal an den Start und erreichte Platz vier in der Klasse Damen 40, hier konnte Tina Scarna den Kreismeistertitel mit nach Hause nehmen und mit Mannschaftskollegin Elisabeth Michels im Damen 40 Doppel den 3. Platz erspielen.

 

Kreismeister, Vize, und Sieger der Nebenrunde…

Die Doppel-Kreismeisterschaften der U12-U18-jährigen wurden in der ersten September-Woche beim TC RW Geseke ausgetragen.

Leider konnten in diesem Jahr nur drei Paarungen unserer Kids starten, umso erfreulicher ist die Bilanz…

Hagen Wilhelm Gundelach und Levy Schöning verloren leider direkt das erste Spiel gegen die Konkurrenz aus Erwitte, konnten dann aber die Nebenrunde mit zwei Siegen gegen Junioren vom TC GW Lippstadt für sich entscheiden.

Die U15-Juniorinnen Joseline Kikara und Lea Scarna konnten auch in diesem Jahr erfolgreich ihren Titel von 2017 verteidigen.

Sie setzten sich in einem hochklassigen Finale gegen Mannschaftskollegin Sophie Panek durch, die mit Pauline Gehlen vom TC Bad Westernkotten angetreten war.

 

Schützenvogel beim TC Störmede gelandet

Nächster Besichtigungstermin am Freitag, 29. Juni ab 18:30 Uhr beim TC Störmede an der Albert-Brand-Straße

Der Schützenvogel ist als solcher bereits erkennbar, leider passt er noch nicht ganz in den Kasten.
Was tun? Den Kasten vergrößern oder den Vogel verkleinern?
Diese Frage beantworten wir am nächsten Freitag, 29. Juni 2018 ab 18:30 Uhr im Clubhaus an der Albert-Brand-Straße und dazu laden wir alle Störmeder Mitbürgerinnen und Mitbürger sehr herzlich ein. Für leckere Würstchen und kalte Getränke ist gesorgt.
Gesucht wird übrigens auch noch ein passender Name, genauer gesagt ein passender Doppelname, der mit den Buchstaben T und C beginnt. Zum Beispiel Tom Cruise? Dem Namensgeber winkt eine Kiste Freibier vom TC Störmede

Meisterhafte Damen 40

Nachdem beide Damen-40-Mannschaften die Meisterschaft in ihren Gruppen im Tenniskreis Lippstadt gewonnen hatten musste nun das vereinsinterne Duell über den Aufstieg in die Bezirksklasse entscheiden.
Das hat es in dieser Form im Tenniskreis noch nicht gegeben, was die Ausnahmestellung beider Mannschaften verdeutlicht.
Das Endspiel konnte die erste Damen-40 dann recht deutlich mit 9:0 für sich entscheiden, wobei die Spielerinnen der zweiten Damen-40 durchaus zeigen konnten, dass sie nicht ohne Grund die Meisterschaft in ihrer Gruppe geworden sind. Und das gleich im ersten Jahr nach Mannschaftsgründung.
Dieses Endspiel wurde dann auch völlig zu Recht gemeinsam bis in die Morgenstunden gefeiert.
Im Bild die Spielerinnen der ersten und zweiten Damen-40-Mannschaft des TC Störmede.

Die ersten Meister stehen fest – Saison des TC Störmede geht dem Ende zu

Sensationell mit beiden Damen-40-Mannschaften stehen die ersten Meister des TC Störmede im Tenniskreis Lippstadt fest. Gleich im ersten Jahr ihres Bestehens schaffte die zweite Damen-40-Mannschaft einen tollen Erfolg und muss nun im vereinsinternen Duell mit der ersten Damen-40-Mannschaft den Meistertitel beider Gruppen und den Aufstieg in die Bezirksklasse ausspielen.
Die erste Damen-40-Mannschaft gewann zuletzt das Ortsderby gegen Langeneicke klar und deutlich mit 9:0, die zweite Mannschaft knapp aber verdient mit 5:4 in Lipperode.
Ebenfalls auf Meisterkurs befindet sich die Herren-60-Mannschaft, die überraschend deutlich mit 6:0 in Rüthen gewonnen hat. Das letzte Spiel steigt als Ortsderby am 25. Juni in Geseke.
Gleich 9 Jugendmannschaften des TC Störmede sind aktuell Tabellenführer und da wartet schon ein weiteres Highlight auf den Verein, das Endspiel der U-10-jährigen Mannschaft gegen BW Halle (wir informieren noch darüber) in Störmede.
Zum Saisonende hin tut sich also noch vieles an der Albert-Brand-Straße, denn der TC Störmede baut den Schützenvogel, die Freude darauf ist groß. Alle Störmeder sind dazu an drei Freitagen ab 18:30 Uhr herzlich eingeladen
Am Samstag, 23. Juni steht somit das Endspiel beider Damen-40-Mannschaften um 11:30 Uhr auf der Tennisanlage an der Albert-Brand-Straße an, darüber hinaus trägt nachmittags ab 14:00 Uhr noch die erste Herren-30 ihr letztes Heimspiel aus und abends gibt’s dann ab 19:00 Uhr das WM-Studio im Clubhaus. Zuschauer sind natürlich sehr herzlich willkommen.