Neue Vereinsmeister beim TC Störmede

Das traditionelle Schwarzbierturnier des TC Störmede wurde gleichzeitig zum vereinsinternen Wettbewerb genutzt und viele Mitglieder nutzten die Chance auf Spiel, Satz und Sieg. Bei den Senioren ging der Titel erneut an Dieter Jäger, der sich vor Dietmar Hellmold und Josef Struwe platzieren konnte, die Nebenrunde gewann Martin Köster. Bei den Jungsenioren ist Christian Holtkötter das Maß der Dinge, er gewann bereits zum 5. Male in Serie, vor Benni Ridder und Kai Riedel.

Die B-Serie der Jungsenioren gewann Daniel Brands vor Thomas Schweins und Oliver Korte.

Die gut besetzte Doppel-Serie der Damen gewannen Christiane Müller mit Tina Scarna vor Regina Brand/Andrea Rädisch und Sandra Romberg/Marion Riedel.

Die Sieger stellten sich abschließend zum obligatorischen Sieger-Foto und es wurde wieder bis in die Morgenstunden gefeiert.

Tennis U15 Juniorinnen des TC Störmede gewinnen Entscheidungsspiel und steigen in die OWL-Liga auf

Die U15 Juniorinnen des TC Störmede gewannen das Entscheidungsspiel der Tennisbezirke Lippstadt und Gütersloh beim TC Kaunitz mit 7:1 Punkten und steigen somit in die OWL-Liga auf.
Das klare Ergebnis musste allerdings hart erkämpft werden und erst nach gut 5 Stunden stand der Sieg mit den abschließenden Doppeln fest.
Damit wurde erneut das hohe Engagement in der TC Jugendarbeit von Vereinstrainer Michael Koppmeier und den Betreuerinnen Tina Scarna und Irene Dicke belohnt.
Für den TC Störmede spielten (im Bild v.l.) Sophie Panek, Lea Scarna, Joseline Kikara und Greta Rakow.

12 Vereinsmannschaften kämpfen um erste Boule Meisterschaften in Störmede

Zu den ersten Störmeder Boule-Meisterschaften konnte der TC Störmede 12 Vereine begrüßen.
An den Start gingen die Damen der MiSt, je 2 Teams vom Schützenverein und der Feuerwehr, 3
Teams des TC Störmede, der Traditionsverein, ein Stammtisch, der SuS und Fidelia.
In 2 Gruppen wurden die Endspiele ermittelt. Den 3. Platz sicherte sich das TC Hobby-Team gegen
den SuS Störmede, ein spannendes Endspiel gewannen die TC Herren gegen den Stammtisch.
Alle waren sich einig, dass es ein gelungener Tag mit tollen Wettkämpfen und einer gelungenen
Organisation gewesen ist.
Im Bild die Siegermannschaft mit (v.l.) Ulli Hillebrand, Hans Fichtner und Werner Schweins.

Erfolgreichste Saison des TC Störmede seit Vereinsgründung

Mit der abgeschlossenen Meisterschaftssaison ist der Vorsitzende des TC Störmede, Franz Levenig, mehr als zufrieden.
Von 21 Mannschaften (8 Senioren- und 13 Jugend-Mannschaften) konnten 12 Meistertitel und 7 zweite Plätze erzielt werden. „Das ist die erfolgreichste Saison des TC Störmede seit der Vereinsgründung 1979“ bilanziert Franz Levenig, der sich darüber hinaus über die Rekordzahl von 21 gemeldeten Mannschaften freute, auch das ist eine neue Rekord-Beteiligung.
Zwei Meistertitel gewannen die Damen-40-Mannschaften, die das Endspiel um den Aufstieg gegeneinander ausgetragen haben. Zweiter in ihren Gruppen wurde die erste Herren-30-Mannschaft und die neue Herren-60-Mannschaft, die erst im letzten Spiel bei RW Geseke unglücklich mit 2:4 verloren hat.
Sensationelle 10 Meistertitel holten die Kinder und Jugendlichen des TC Störmede, das ist einzigartig im Tenniskreis Lippstadt. Im Entscheidungsspiel der Tenniskreise Lippstadt und Gütersloh unterlag die erste U10-Mixed-Gruppe nach großartigen Spielen erst gegen den hohen Favoriten von Blau Weiß Halle.
Im Bild die U-10-Mixed Mannschaft des TC Störmede mit ihren Gegnern aus Halle. Für den TC Störmede spielten Marie Lammert, Marie Riedel, Marie Unterhalt und Noah Scarna.

Wochenende der Entscheidungen beim TC Störmede

Am kommenden Wochenende stehen für einige Mannschaften des TC Störmede wichtige
Entscheidungen in der Meisterschaft statt.
Die erste Damen-40 kann im Heimspiel und Orts-Derby gegen Langeneicke am Samstag um
12:00 Uhr in Störmede die Meisterschaft klar machen, das letzte Spiel in Hörste-Garfeln
wurde mit 8:1 gewonnen.
Die zweite Damen-40 kann im Auswärtsspiel in Lipperode ebenfalls Meister in ihrer Klasse
werden, das letzte Spiel gewannen die Damen mit 5:4 in Dedinghausen.
Dann käme es zum Entscheidungsspiel um die Meisterschaft zwischen beiden Störmeder
Damen-40-Mannschaften.
Ebenfalls auf Meisterkurs befindet sich die erste Herren-30 nach einem klaren 7:2 Erfolg
in Oestereiden, zwei Spiele stehen noch aus.
Und auch die erste Herren-60 Mannschaft behauptet ihre Tabellenführung, das letzte
Spiel gegen Dedinghausen wurde klar mit 5:1 gewonnen. Am Donnerstag geht’s hier um
die Vorentscheidung beim Spiel in Rüthen und zum Abschluss geht’s dann noch zum Orts-
Derby nach Geseke.

Viele offene Entscheidungen stehen auch im Jugendbereich des TC Störmede an, hier ist
der Verein derzeit 9-maliger Tabellenführer.

Alle Störmeder Tennisfreundinnen sind herzlich eingeladen, sich am kommenden Samstag
ab 12:00 Uhr und am Sonntag ab 9:00 Uhran der Albert-Brand-Straße über hochklassige
Tennis-Partien zu freuen

Titelambitionen beim TC Störmede

Gleich 3 Senioren-Mannschaften des TC Störmede belegen den ersten Tabellenplatz.
Die erste Damen-40 gewann klar mit 8:1 in Mastholte, die erste Herren-30 mit 9:0 gegen Overhagen 2 und die erste Herren-60 mit 4:2 gegen Bad Wünnenberg. Dabei zeigte Franz Schweins, immerhin 75 Jahre alt, mentale Stärke. Nach einem 0:6 im ersten Satz und einem 0:4 im zweiten Satz drehte er das Spiel, gewann mit 7:6 und danach auch noch das Match-Tiebreak. Das er darüber hinaus auch noch sein Doppel mit Werner Vieregge für den TC entscheiden konnte, trug maßgeblich zum Erfolg der Mannschaft bei.
Erwähnenswert auch der sensationell gute Start der zweiten Damen-40-Mannschaft die zu Hause mit 5:4 gegen Stirpe gewann. Zurück in der Spur ist nach einem klaren 8:1 Erfolg gegen Belecke auch die erste Herren-Mannschaft.
Weitere Ergebnisse: Die zweite Herren-30 verliert mit 2:7 in Hovestadt, die Herren-50 mit 0:6 in Lippstadt und die zweite Herren-60 mit 2:4 in Esbeck.

Master-Endspiele 25-27.08.17 und Schwarzbierturnier am 02.09.17

Die besten Spieler aus 5 Qualifikationsturnieren treffen sich vom 25.-27. August 2017 zu den Masters Endspielen auf der Tennisanlage des TC Störmede an der Albert-Brand-Straße 6. Die ersten Gruppenspiele beginnen am Freitag ab 16:00 Uhr, die Endspiele finden am Sonntag voraussichtlich mittags statt. Wir sind gespannt, ob unser Störmeder Lokalmatador Marcel Dinter seiner Favoritenrolle gerecht wird und seinen im Vorjahr gewonnenen Titel verteidigen kann.
Der TC Störmede hat sich viel Mühe gegeben, den Spielern ein optimales Umfeld zu bereiten.
Und auch die Gäste sollen sich in Störmede wohl fühlen, es gibt leckeres vom Grill sowie kühle und heiße Getränke. Das Organisationsteam um Jens Lichtenstein, Christian Holtkötter und Franz Levenig freut sich auf viele Besucher, am Sonntag werden gegen 12:00 Uhr die Preise einer attraktiven Tombola ausgelost.

Eine Woche später findet für die Vereinsmitglieder des TC Störmede das traditionelle Schwarz-bierturnier statt. In drei Kategorien werden am 2. September 2017 bereits ab 11:00 Uhr die Vereinsmeister ermittelt (Damen-Doppel, Herren bis 45 Jahre und Herren ab 45 Jahre).
Anmeldungen können bereits in den ausliegenden Listen im Clubhaus sowie bei den Vorstands-Mitgliedern vorgenommen werden. An diesem Tag wird auch das 300. Mitglied des TC Störmede herzlich in den Verein aufgenommen. Neben dem leckeren Schwarzbier gibt es eine reichhaltige Kaffee-Tafel und abends Spezialitäten vom Grill.

„D a n k e … das war großartig“

FinalspielerMasters_klein SiegerMastersFinale_klein

Liebe Tennisfreundinnen und Tennisfreunde des TC Störmede,

wir haben ein tolles Tenniswochenende auf unserer Anlage erleben dürfen.

Wir durften Tennis der Extraklasse sehen, viele Zuschauer auf unserer Anlage begrüßen, wir waren organisatorisch bestens aufgestellt.

Das ist allein euch und eurem großartigen Einsatz zu danken.

Es hat mir viel Spaß gemacht, zu sehen, mit welchem großen Engagement ihr für unseren Verein tätig gewesen seid.

Hinter der Theke, beim Catering und Grillen, beim Instandsetzen der Plätze (dickes Lob an unseren Platzwart Dieter Jäger), als stimmungsvolles und fachkundiges Publikum. Ihr habt am Sonntag die lange Regenpause weggelächelt, wir durften tolle Endspiele sehen und wir durften zwei Störmeder Jungs bejubeln:

Marcel Dinter wurde Masters Sieger bei den Herren und Christian Holtkötter konnte seinen „inneren Schweinehund“ besiegen und den 3. Platz bei den Herren-30 für sich entscheiden.

Auch die Organisatoren der Masters Serie waren von unserem Verein begeistert. Jens Lichtenstein zeigte sich nachdrücklich beeindruckt vom hohen ehrenamtlichen Engagement.

Dafür möchte ich mich sehr herzlich bei allen bedanken, die zu diesem Erfolg beigetragen haben. Das war echt ganz großes Kino, ich bin richtig stolz darauf.

Danke, ihr seid großartig 😉 Franz Levenig

 

Wir haben noch Preise aus der Verlosung offen, die bis Ende September 2016 im Clubhaus eingelöst werden können:

Nummer 027              Kühltasche

Nummer 181              Tennis Trainerstunde mit Michael Koppmeier

Nummer 202              Rucksack

Nummer 236              Tasche

Nummer 285              Geschenke-Set mit zwei Weinflaschen

Nummer 291              Kofferträger mit Waage

Bilder von den Teilnehmern und den Siegern der Intersport-Arndt-Masters-Endspiele stellen wir direkt ein.

Weitere Bilder folgen zeitnahe auf der Galerie der TC Störmede Homepage

Neue Vereinsmeister beim TC Störmede- Schwarzbierturnier

Am Samstag wurde das traditionelle Schwarzbierturnier des TC Störmede ausgetragen. Bestens organisiert von der Herren-30-Mannschaft konnte Franz Levenig gut 40 Vereinsmitglieder begrüßen.
Vereinsmeister bei den Jungsenioren wurde zum dritten Male in Folge Christian Holtkötter vor Marc Apsitis und Manuel Jütte. Bei den Senioren setzte sich mit tollen Leistungen Ulli Lappe vor Michael Neubert und Dieter Jäger durch. Die Damen spielten im Doppel gegeneinander und hier setzten sich Annegret Schwarte mit Manuela Nolte vor Elisabeth Michel mit Konny Levenig und Regina Brand mit Andrea Rädisch durch. Die Nebenrunden gewannen Sandro Scarna und das Doppel Petra Lammert mit Christiane Müller. Mit Leckereien vom Grill und Salaten startete dann eine ausgiebige Siegerfeier die erst in den Morgenstunden endete. Alle Beteiligten waren sich wieder einmal einig: Wenn Tennis spielen Spaß machen soll – TC Störmede. (Bericht von Franz Levenig)